Betriebsform der Bäckerei Weber

Im Jahr 1983 übernahmen Günter und Helmut Weber  von ihrem Vater Walter die Bäckerei Weber und schufen dann - mit damals drei weiteren MitstreiterInnen - aus einer "normalen" Winnender Familienbäckerei einen "selbstverwalteten" Betrieb.

Selbstverwaltet - was bedeutete das denn eigentlich?

In der Idealform gab es da keine vorgegebene Hierarchie, und keineN ChefIn. Die MitarbeiterInnen lenkten den Betrieb in eigener Regie. Regelmäßig trafen sich alle, um die wichtigen Angelegenheiten gleichberechtigt zu entscheiden.

Ein Ideal wird nie erreicht. Hierarchien gibt es immer - verborgen oder offen. Und dennoch:
Etliche Jahre hat das mit der Selbstverwaltung der Bäckerei Weber gar nicht übel funktioniert.

Und heute?

In den letzten Jahren haben wir schrittweise beträchtliche Veränderungen eingeleitet, Schritte in Richtung auch zu deutlich mehr Hierarchie, und die Betriebsführung findet weit mehr durch die GeschäftsführerInnen statt. Wir glauben, dass diese Veränderungen derzeit nötig sind, um den Betrieb zu bewahren, und auch die wesentlichen Werte, für die er stand - und auch heute noch steht.

Denn wir streben weiterhin nach einem fairen Miteinander - innerhalb des Betriebes, und auch nach außen, zu unseren Bauern, den weiteren Lieferanten - und natürlich  zu unseren KundInnen. Und wollen dadurch verwurzelt bleiben in dieser Region, denn nur so können vertrauensvolle Beziehungen entstehen, die keine Kontrolle ersetzen kann.

Und wir stehen jeden Tag neu auf, um mit unseren Händen gesunde, leckere Backwaren im Einklang mit der Natur herzustellen.

Ab Mittwoch, den 7. Juni kommt ein "alter Bekannter" wieder ins Sortiment: Auf vielfachen Wunsch backen wir den SaatGut-Keimling regelmäßig - jeden Montag und Mittwoch kommt er jetzt bei uns aus'm Ofen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Handwerk und Bio gehören zusammen: Deshalb ...

Seit Februar 2015 ...

... sind wir zertifiziertes Mitglied beim Verein "Die Freien Bäcker.Zeit für Verantwortung".

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Altersschnitt der Facebook-NutzerInnen geht deutlich auf die vierzig zu: höchste Zeit, dass auch wir uns dort unters Volk mischen. Hier findet man uns und kann uns zwanglos die Meinung tippen.



Letzte Änderung: Mittwoch, 07.06.2017   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Winnenden/Rems-Murr-Kreis